Brinkum – Ein Ortsteil der Gemeinde Stuhr

Gemeinde Stuhr

Der größte Ortsteil der Gemeinde grenzt direkt an die Stadt Bremen. Viele wissen gar nicht, wo Bremen aufhört und Brinkum anfängt, der Übergang ist fließend. Dabei kann man Brinkum mit den meisten Mietwohnungen, mehreren Großmärkten und Tankstellen, aber auch mit drei Kindergärten, der Kooperativen Gesamtschule mit großer Bibliothek und einem verkehrsberuhigten Zentrum schon als eigene kleine Stadt bezeichnen.

Ortsmitte mit ZOB

Dass Brinkum ursprünglich ein bäuerlicher Ort war, beweist das „Haus Lohmann“. Das aus dem 18. Jahrhundert stammende bäuerliche Haupthaus mit gut erhaltenem mit Fächerrosetten verziertem Wirtschaftsgiebel wurde von der Gemeinde Stuhr erworben und restauriert. Heute dient es als Seniorenbegegnungsstätte.

bremer_29_1
Haus Lohmann

Die Brinkumer Kirche Zum heiligen Kreuz ist ein klassizistischer Saalbau aus dem Jahre 1842, der nach Zerstörungen im zweiten Weltkrieg äußerlich annähernd in der ursprünglichen Form wiederhergestellt wurde.

kirchstr_kirche1
Ev. Kirche „Zum Heiligen Kreuz“

Im Mittelpunkt des Brinkumer Marktplatzes steht der 1997 errichtete, vom Bildhauer Bernhard Büttner gestaltete Brunnen. Gerade bei sommerlichen Temperaturen bietet er Groß und Klein eine willkommene Erfrischung und lädt mit seinen Ruhebänken zum Verweilen ein.

kruege01
Krügebrunnen

Mehr: Gemeinde Stuhr – www.stuhr.de